Rezension: Fuchsrot Das Buch wurde mir kostenlos von der Autorin zur Verfügung gestellt

 Titel: Fuchsrot (Academy of Shapeshifters) 
Autor/in: Amber Auburn
 Format: Print / E-Book
 Seitenanzahl: 80Seiten
 ISBN: 978-1530388677
 
»Du bist ein Wandler, Magdalena. Du trägst das Blut eines Tieres in dir.«
Lena führt ein ganz normales Leben. Sie geht zur Schule, liebt Bücher und Pfannkuchen mit Erdbeermus. Niemals hätte sie für möglich gehalten, etwas Besonderes zu sein. Am Tag ihres sechzehnten Geburtstags allerdings ändert sich das. Nicht genug, dass sich ihre Sinne schlagartig verbessern. Sie wird noch dazu bewusstlos und mit Erinnerungslücken im Wald aufgefunden. Als Lena erfährt, dass sie die seltene Gabe besitzt sich in ein Tier verwandeln zu können, glaubt sie an einen Irrtum. Doch es bleibt keine Zeit für Fragen. Sie ist in Gefahr und muss sofort ihr Zuhause verlassen.
In einem Camp, tief in den bulgarischen Wäldern, jenseits der Zivilisation, findet sie nicht nur die Wahrheit, sondern auch den Jungen ihrer Träume.
“Fuchsrot” bildet den Auftakt zur Academy of Shapeshifters-Serie.
Durch das schöne Cover bin ich direkt auf die Buchreihe aufmerksam geworden. Natürlich habe ich auch einige positive Aspekte von der Autorin gehört und war dadurch noch neugieriger.
Der Einstieg ist mir durch den lockeren Schreibstil sehr leicht gefallen, denn die Autorin hat einen einfachen Schreibstil der trotzdem Aussagekräftig ist.
Die Charaktere gefielen mir unheimlich gut, denn sie wurden schön dargestellt und umschrieben.
Die Idee mit den Gestaltswandlern finde ich sehr gut.
Ich bin aber ganz ehrlich, ich habe gemerkt das diese Kurzepisoden einfach nichts für mich sind, aber versteht mich nicht falsch: Der Auftakt der Reihe ist wirklich super, aber es ist zu kurz, zu wenig Informationen … ich bin gerade richtig im Lesefluss gewesen und schon war es vorbei. Natürlich zieh ich dafür keinen Stern ab, denn es ändert nichts an der tollen Grundidee, der schönen Umsetzung und des einmaligen Schreibstils, außerdem ist es ja mein eigenes „Problem“.
Wer mit kurzen Episoden überhaupt kein Problem hat, der sollte sich unbedingt diese Reihe genauer anschauen… Denn die Autorin hat trotz der wenigen Seiten mich verzaubert und fesseln können und das soll schon was heißen.
https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/01/buch-rezi-17.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/01/buch-rezi-17.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/01/buch-rezi-17.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/01/buch-rezi-17.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/01/buch-rezi-17.jpg
©
Cover: Amber Aburn
Hintegrundbild: Pixabay
Bücherbewertung: Photoshop// Stefanie Wirtz  
Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

30 Kommentare

  1. klingt nach einem richtig tollen Buch und erinnert mich ein bisschen an Kristin Cashore … außerdem würde gerade die Kürze der Reihe gut in meinen Plan passen wieder mehr zu lesen 🙂

    hab ein schönes Wochenende und liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von http://www.liebewasist.com

  2. Es gab eine Zeit, da war ich der Meinung, dass Fantasy einfach nicht mein Genre ist. Obwohl ich nach wie vor keinen Draht zu Werwölfen und Vampiren finde, begeistern mich Gestaltwandler Geschichten. Das Buch kenne ich nicht, aber mit deiner Rezension hast du mich geködert. Wie gut, dass ich heute in die Stadt fahre und an einer Buchhandlung vorbei komme 😀. Jetzt möchte ich es unbedingt lesen.

    Liebe Grüße, Mo

    1. Author

      Ich denke das wirst du im Buchhandel so nicht bekommen, da es selbst produziert wurde von der Autorin. Beim großen A kannst du es erwerben oder direkt bei der Autorin 🙂

  3. Das ist ein wenig blöd, wenn man dann irgendwie aus dem Buch gerissen wird weil es vorbei ist. Aber das macht bestimmt Lust auf den nächsten Band. Ich bin ja in den letzten Jahren nicht so der Leser gewesen. Fantasy ist glaub ich auch nicht so meines, bin da eher der Romantiker 😀

    Alles Liebe!

  4. Klingt interessant. Evtl. eignet sich das Buch, aufgrund der kurzen Episoden ja ausgezeichnet für diejenigen die wenig Zeit haben (Mütter und Väter) die gerne einmal wieder in ein Buch eintauchen wollen, aber nur wenige Momente der Ruhe dazu finden. So zumindest ging es mir als meine Kleine noch sehr klein war 😉

    Liebe Grüße
    Andrea

    Von: https://wolken-sternchen.com/hoerspiele/

    1. Author

      Ich habe auch gemerk das ich eher mehrere Seiten bevorzuge. Man ist sonst richtig im Lesefluss und dann ist es schon vorbei.

  5. Vielen Dank für den tollen Tipp. Das Buch klingt toll und das Cover mit dem Fuchs ist mega süß.

    LG Jasmin

  6. Liebe Steffi,

    um ehrlich zu sein, habe ich ja im Moment sowieso viel zu wenig Zeit zum Lesen und noch einige tolle Bücher auf meinem Nachttisch. Ich finde die Idee dieses Buches gut, aber Episoden sind nicht so mein Ding (obwohl ich wenig Zeit zum Lesen habe ;)) … aber ich möchte in ein Buch versinken und es mit Genuss lesen. Das gelingt mir bei Episoden nicht. Danke trotzdem für die Vorstellung!

    Liebe Grüße
    Verena von http://www.avaganza.com

    1. Author

      Ging mir ja ähnlich. Ich mochte die Geschichte total gerne, aber habe gemerkt das mir Kurzepisoden nicht zusagen.

  7. Kurz hat es mich an Herz aus Schatten erinnert, das im März erscheint. Aber nur kurz, der Inhalt ist anders. Werde ich mir auf jeden Fall notieren. Danke für deinen schönen Artikel, ich mag Deinen Stil sehr!

  8. Ich komme sehr wenig zum Lesen, aber wenn ich mir dann doch mal die Zeit nehme, kann es sein das ich Stunden lese bis zum Ende des Buches. Ich mag weniger Episoden, wenn ich lese sollte es schon eine längere spannende Geschichte sein.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Author

      Gibt viele die gerade auf diese Kurzepisoden stehen, denke es ist echt reine Geschmackssache. Mir geht es da wie dir, ich liebe auch die „dickeren“ Bücher mehr.

  9. Vielen Dank fürs Vorstellen. Den Ansatz der Geschichte find ich super. Aber mit 80 Seiten ist das glaube ich nix für mich. Ich komme meistens erst nach 100 Seiten so richtig in die Geschichte.

  10. Das Buch klingt richtig interessant, auch wenn ich bezüglich der Alters der Hauptfigur skeptisch bin. Aber wenn das ganze nicht auf eine Teeny Geschichte hinaus läuft, wäre ich nicht abgeneigt zu lesen.
    Vielen Dank für deine Rezession!

  11. Klingt interessant und warum mal nicht was Kurzes lesen, was aber trotzdem toll ist? Danke für das Vorstellen.

    LG, Bea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.