Rezension: Ophelia Scale – Die Welt wird brennen

Titel: Ophelia Scale – Die Welt wird brennen
Autor/in: Lena Kiefer
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 464 Seiten
ISBN:978-3570165423
Verlag: cbj


Klappentext

Hoffnung ist stärker als Hass, Liebe ist stärker als Furcht

Die 18-jährige Ophelia Scale lebt im England einer nicht zu fernen Zukunft, in dem Technologie per Gesetz vom Regenten verboten ist. Die technikbegeisterte und mutige Kämpferin Ophelia hat sich dem Widerstand angeschlossen und wird auserkoren, sich beim royalen Geheimdienst zu bewerben. Gelingt es ihr, sich in dem harten Wettkampf durchzusetzen, wird sie als eine der Leibwachen in der Position sein, ein Attentat auf den Herrscher zu verüben. Doch im Schloss angekommen, verliebt sie sich unsterblich in den geheimnisvollen Lucien – den Bruder des Regenten. Und nun muss Ophelia sich entscheiden zwischen Loyalität und Verrat, Liebe und Hass …

Rezension

Der Einstieg ist mir sehr gut gelungen, denn gleich am Anfang geht es zur Sache und man lernt die Hauptfigur kennen. Von einer Dystopie erwarte ich immer eine gut durchdachte Geschichte die zusätzlich auch mit einer interessanten Idee überzeugen kann, wenn dann die Hauptfiguren individuell und auch sympathisch sind, dann ist das für mich schon ein Grund dieses Buch nicht mehr aus der Hand zu legen und genau das war hier der Fall.

Die Hauptfiguren sind sehr lebendig und individuell gestaltet worden. Ophelia habe ich so richtig ins Herz geschlossen, denn sie ist eine richtige Kämpfernatur die das Herz am richtigen Fleck hat. Sie ist nicht perfekt, aber einzigartig. Ein Mensch wie du und ich, die einsteht für das was sie will. Sie trifft nicht immer die richtigen Entscheidungen, aber gerade das macht sie so liebenswert. Wer will schon immer die perfekte Hauptfigur haben? Ich will eine Hauptfigur mit Ecken und Kanten und das hatte ich hier!

Die Autorin hat einen unvergesslichen Schreibstil. Sie nimmt uns Leser mit in diese neue Welt und verzauberte mich. Ich hatte wirklich das Gefühl alles selbst erkunden zu können, denn sie lässt uns Lesern den gewissen Freiraum um unsere Fantasie einzusetzen.

Die Geschichte ist interessant, denn ohne Technik… Oh Gott, das wäre nichts für mich und gerade deshalb mochte ich diese Grundidee so unglaublich gerne. Die Geschichte ist sehr strukturiert aufgebaut, man verliert nie den Faden und behält immer einen Überblick. Okay, vielleicht empfindet man es teilweise so, aber dann kommt der Knall, die Wendung und die Überraschung. Das Buch hatte tatsächlich zwei mal geschafft mich reinzulegen, denn es passierten Dinge mit den ich nicht gerechnet habe. Die mich eher schockiert als begeistert haben. Das macht für mich eine Dystopie aber aus, eine Story die mit Überraschungen, Tragik und genialen Setting glänzt. Alle genannten Faktoren trafen auf dieses Buch zu und ich sage euch eins: Diese Dystopie ist ein Erlebnis.

Fazit

Eine Dystopie die vor Spannung sprudelt, die eine geniale Grundidee parat hält und dazu einen grandiosen Schreibstil. Ich habe dieses Abenteuer genossen und hautnah miterlebt, zumindest habe ich den Eindruck. Die Ereignisse und Überraschungen waren der Wahnsinn. Die Handlungen präzise und schlüssig und der Cliffhanger am Ende macht einen verrückt. Wie soll ich die Wartezeit bis zum zweiten Teil nur aushalten?

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

©
Cover: cbj
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

3 Kommentare

  1. Mir geht es wie Dir, eine gut durchdachte Geschichte mit interessanten Idee überzeugt mich ebenfalls. Aber ich mag es auch, wenn mir die Hauptfigur nicht sympathisch ist, das ist oft durchaus reizvoll.
    Alles Liebe
    Annette

  2. Liebe Steffi,

    das tönt wirklich nach einem spannenden Buch. Dystopien sind normalerweise nicht mein bevorzugtes Genre. Aber hin und wieder lese ich auch ganz gerne mal außerhalb meiner Lesekomfortzone.
    Daher werde ich mir mal die Leseprobe durchlesen und dann entscheiden, ob das Buch auf meine WuLi landet.

    Liebe Grüße,
    Mo

  3. Wenn ein Buch so spannend ist, dann kann ich einfach nicht aufhören zu lesen. Das hört sich phantastisch an, genauso mag ich es. Danke für deine Vorstellung.
    Liebe Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.