Rezension: Vortex – Der Tag an dem die Welt zerriss - Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zur Verfügung gestellt -

Titel: Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss
Autor/in: Anna Benning
Format: Print // eBook
Seitenanzahl: 496 Seiten
ISBN: 978-3737341868
Verlag: FISCHER KJB


Klappentext

„Die Vortexe zerstörten unsere Welt. Wir lernten in ihnen zu laufen. Doch niemand ahnte, was sie in uns entfachen würden …“

Für Elaine ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: In Neu London findet das spektakuläre Vortexrennen statt, und sie ist eine der Auserwählten. Hunderte Jugendliche jagen bei dem Wettkampf um den Globus – doch nicht zu Fuß. Sie springen in die Energiewirbel, die die Welt vor Jahrzehnten beinahe zerstört haben. Der Sprung in einen Vortex ist lebensgefährlich, doch gelingt er, bringt er einen wie ein geheimes Portal in Sekunden von einem Ort zum anderen. Elaine will das Rennen um jeden Preis gewinnen. Doch mitten im Vortex erwacht eine Macht in ihr, die die Welt erneut erschüttern könnte. Und der Einzige, der Elaine nun zur Seite stehen kann, ist ein Junge, der nichts mit ihr zu tun haben will …

Rezension 

Ich liebe das Cover, daher habe ich mich für dieses Buch entschieden. Der farbige Buchschnitt in der limitierten Auflage ist auch ein absoluter Eyecatcher und sieht im Regal einfach nur toll aus.

Der Klappentext hatte sehr schnell meine Neugier geweckt, daher war ich ganz gespannt welche Geschichte sich auf den Seiten verstecken wird.

Direkt am Anfang konnte mich das Buch überzeugen, denn der Schreibstil ist total harmonisch und flüssig, so das die Seiten einfach nur davon fliegen. Der Schreibstil ist sehr detailreich, strukturiert und bildlich – Eigentlich zaubert er einem ein richtiges Kopfkino.

Erzählt wird aus der Ich-Perspektive von Elaine und genau deshalb konnte mich alles fesseln, weil ich das Gefühl hatte alles selbst zu erleben.

Die Haupt- und Nebenfiguren haben mir sehr gut gefallen, weil alle sehr sympathisch, ausgereift und lebendig wirkten. Vor manchen hatte ich vielleicht etwas angst, aber die Mischung der Figuren waren erfrischend.

Die Welt an sich ist nicht völlig neu, man findet ziemlich viele bekannte Elemente, aber auch einige neue Aspekte die einen völlig faszinieren und die Spannung extrem heben konnten. Ich kenne ja einige Dystopien, aber diese hier hat es mir besonders angetan. Ich liebte die Mischung zwischen alten Elementen und neuen Elementen. Es war ein reinstes Abenteuer und die Spannung zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Geschichte.

Zu der Story kann ich nicht viel verraten, außer das sie mich fesseln konnten. Es gab einige Überraschungsmomente und Wendungen mit denen ich einfach niemals gerechnet hätte.


Fazit

Anna Benning hat hier einen genialen Reihenauftakt geschrieben. Eine Dystopie wie wir sie bereits kennen und trotzdem mit neuen erfrischenden Elementen. Einfach eine mitreißende, fesselnde und spannende Geschichte die das Adrenalin beschleunigen lässt. Der Mix aus Spannung, Ängste, Liebe und Hoffnung lässt uns Leser alles vergessen! Absolute Kaufempfehlung.

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

Weitere interessante Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

©
Cover: FISCHER KJB Verlag 
Foto: Stefanie Wirtz
Schriftzüge,Fotobearbeitung, Bewertungmotive: Photoshop// Stefanie Wirtz

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

5 Kommentare

  1. Ich bin zwar kein Fan von Reihen und solchen Thematiken, aber das Cover gefällt mir auch sehr gut. Und wie du auch mag ich es, wenn die Charaktere sympathisch sind

  2. Das klingt nach einem Buch, mit dem es gelingt den Alltag hinter sich zu lassen, vielen Dank für deine exzellente Rezension. Anna Benning kenne ich noch nicht, ich halte die Augen auf, wenn ich an der Buchhandlung vorbei gehe, liebe Grüße Bettina

  3. Das klingt nach einem Buch, mit dem es gelingt den Alltag hinter sich zu lassen, vielen Dank für deine exzellente Rezension. Anna Benning kenne ich noch nicht, ich halte die Augen nach Vortex auf, wenn ich das nächste Mal in die Stadt komme und an der Buchhandlung vorbei gehe, liebe Grüße Bettina

  4. Dystopien finde ich auch interessant, auch wenn ich hoffe, dass die Welt nicht so enden wird, wie in ihnen beschrieben! Diese Vortexe erinnern mich an schwarze Löcher, in denen man auch so schnell reisen können soll!

    Liebe Grüße
    Jana

  5. Ich bin ein großer Distopienfan!
    Manche Elemente kommen einem ja in der Tat bekannt vor, aber der Handlungsort klingt richtig spannend!
    Liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.