Rezension: Vortex – Die Liebe, die den Anfang brachte (Bd. 3)

Titel: Vortex – Die Liebe, die den Anfang brachte Bd. 3
Autor/in: Anne Benning
Format:  Print // eBook
Seitenanzahl: 544  Seiten
ISBN: 978-3737341882
Verlag: Fischer Verlag


Klappentext

„Ich schob mich an ihm vorbei und sprang.
Eines wusste ich nun mit absoluter Sicherheit …
Es war von Anfang an unvermeidlich gewesen.“

Nachdem Elaine nicht nur ihre Kräfte, sondern auch Bale verloren hat, droht alles auseinanderzubrechen. Die Armee des Roten Sturms dringt immer weiter vor, und die friedliche Welt, wie Elaine sie sich erträumt hat, scheint in weite Ferne zu rücken. Doch als Elaine Bale im besetzten São Paulo plötzlich gegenübersteht, keimt Hoffnung in ihr auf: Vielleicht kann sie den Jungen, den sie liebt, noch retten. Denn Elaine weiß: Nur zusammen können sie den Urvortex beschützen. Nur zusammen können sie tief hinein in die Vergangenheit reisen. Dorthin, wo alles seinen Anfang nahm …

 

Rezension

Ich bin ein absoluter Fan der Vortex-Reihe, daher habe ich dem dritten und damit finalen Band richtig entgegengefiebert. Die Buchreihe ist nicht nur durch die Cover und den farbigen Buchschnitten etwas ganz besonderes, sondern auch durch seine Einzigartigkeit. Der Schreibstil von Anne Benning ist wirklich fesselnd und nimmt einen richtig gefangen. Ich liebe ihre detailreichen Beschreibungen und habe ständig Kopfkino beim Lesen gehabt. Die Autorin schafft eine angenehme Atmosphäre, die aber auch ziemlich schnell einen wahnsinnig macht, weil die Spannung so greifbar ist. Die Spannung zog sich durch den gesamten dritten Teil wie ein roter Faden der niemals enden wollte.

Das Buch knüpft nicht komplett da an wo wir aufgehört haben, sondern macht einen kleinen Zeitsprung von einigen Monaten. Trotzdem hat man sich sehr schnell wieder zurecht gefunden. Bereits von den ersten beiden Teilen war ich fasziniert, weil diese so logisch aufgebaut sind und überall hat Anne Benning kleine Fäden gezogen und diese verknüpfen sich zu einem stimmigen Spinnennetz im finalen Teil. Die Wendungen sind einfach wieder klassisch, fast schon episch. Mit einigen Überraschungen hatte ich absolut nicht gerechnet und war richtig platt.

Die Figuren haben sich weiterentwickelt und man merkt wie sie in der Story gereift sind. Sowas finde ich extem wichtig, denn immerhin begleitet man die Hauptfiguren schon eine ganze Weile und das sich da ein Charakter verändert und an den Geschehnissen wächst ist da ganz normal und gehört für mich zu einem guten Buch und einer guten Reihe unbedingt dazu.

Leider kann ich vom Inhalt nicht zu viel verraten, weil ich wahrscheinlich die ein oder andere Person unnötig Spoilern würde und das möchte ich auf keinen Fall.  Klar ist nur, dass man die beiden Vorgänger gelesen haben muss um diesen Teil zu verstehen und zu lieben!

 

Fazit

Anne Benning hat mit der “Vortex-Reihe” eine unglaubliche Geschichte gezaubert. Eine Geschichte die sich mit jedem weiteren Band aufbaut und immer weitere Fäden gezogen hat und im Finalen Band  zu einem wahren Spinnennetz geformt wurde. Spannende Wendungen, verzwickte Ereignisse und unglaublich sympathische Charaktere machen diese Reihe zu etwas ganz Besonderem. Dieser Teil ist der perfekte Abschluss für eine Trilogie die man nie vergessen wird!

 

https://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpghttps://gedanken-vielfalt.de/wp-content/uploads/2018/03/buch-rezi.jpg

 

Weitere Meinungen über das Buch:

… Leider bisher noch keine entdeckt …

Wenn du das Buch bereits gelesen und auch rezensiert hast, dann schreib mir einfach ein Kommentar mit deinem Rezensionslinks und ich verlinke dich sehr gerne hier.

 

 

 

 

 

Bildquelle:
Foto: Stefanie Wirtz
Cover: Fischer Verlag

Gerne darfst du meinen Beitrag teilen

8 Kommentare

  1. Das Schönste an Reihen ist doch, wenn sie von mal zu mal besser werden und auch die Charaktere reifen. Klasse, dass es der Autorin gelungen ist dich auch weiterhin zu begeistern.
    Mein Genre ist das zwar nicht, aber ich habe es mir ja schon bei Band 1 für ein Geschenk notiert. Ich kann damit also nichts verkehrt machen.

    Liebe Grüße
    Mo

  2. Liebe Steffi,
    Wow, du bist ja total begeistert. Eine Triologie, die man nie vergisst – das klingt jedenfalls so, als hätte Anne Benning genau deinen Geschmack getroffen. Übrigens ganz lustig, eine sehr lange Zeit war Elaine mein absoluter Lieblingsname und ich hatte immer den Gedanken im Kopf, meine Tochter mal so zu nennen, wenn ich eine bekomme.
    Liebe Grüße von Miriam von Nordkap nach Südkap

    1. Author

      Die Reihe konnte mich auch wirklich sehr begeistern. Wirklich nur zu empfehlen. Elaine ist auch ein super schöner Name und ist meiner Meinung nach auch nicht so weit verbreitet

  3. Stimmt, der Schreibstil von Anne Benning ist fesselnd genau wie die Geschichte. Diesen teil muss ich unbedingt noch lesen.
    Alles Liebe
    Annette

  4. Ich kenne die Vortex Reihe leider noch nicht, finde gerade einfach keine Zeit zum lesen… und wenn ich eine Reihe beginne möchte bzw. Muss ich auch dran bleiben weil es dann meist so spannend ist. Aber die Reihe klingt super gut, ich mag wenn Bücher bzw deren Geschichte aufeinander aufbaut 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.