Titel: Findet Dorie Verlag: Der Hörverlag Laufzeit: ca. 2 Std. und 56 Min. Ungekürzte Lesung Gelesen von Rubina Nath Wir lieben den Fisch! Und damit ist nicht nur der kleine Clownfisch Nemo gemeint, nach dem im Sommer 2003 der gesamte Disney-Ozean suchte. Nein, wir lieben auch seine herrlich sympathisch-verwirrte Flossenfreundin Dorie, die nun auf einmal verschwunden ist. Warum war die blaue Fischfrau damals allein im großen Ozean unterwegs, als sie Clownfisch Marlin traf? Wollte sie einfach schwimmen, schwimmen, schwimmen? Oder war sie auf der Suche nach irgendwas oder irgendwem? Wann hat sie gelernt, Walisch zu sprechen? Und wer sind ihre Eltern? Neben Nemo und der Aquariumbandeweiterlesen

Titel: Mederia – Aufziehende Dunkelheit (1. Band)Autor/in: Sabine SchulterSeitenanzahl: 388 Seiten Die Person, die das eigene Leben am meisten verändern wird, nennen die Dämonen von Mederia Schicksal. Jeder von ihnen besitzt eines und doch wird gerade Gray, dem Kronprinzen der Dämonen, prophezeit, dass sich um sein Schicksal herum sogar die ganze Welt verändern wird.  Die Erinnerungen an sie werden jedoch aus Grays Gedanken gelöscht, als der Hass zwischen dem Norden und Süden Mederias in einem allesverzehrenden Krieg gipfelt, der sein Volk fast vollständig vernichtet.  Voller Wut und dem Willen, diesen Krieg zu beenden, stürzt sich Gray in den Kampf und rettet eher aus Zufall derweiterlesen

Titel: Drachenglas Autor/in: Jaqueline Mercedes Seitenanzahl: ca. 210 Verlag: Tagträumer Verlag  Erscheint ab 01.10.2016 Runa ist ein ganz normales Mädchen, bis sie per Zufall den Eingang zur Paralellwelt Glass auf dem Speicher ihres Elternhauses findet. Danach verändert sich alles. Schon als kleines Mädchen verliebt sie sich unsterblich in die Welt Glass und auch in den Prinzen- Dian. Doch nach einem peinlichen Zwischenfall kehrte sie Glass und auch Dian für immer den Rücken zu. Glaubt sie. Doch als Dian, einige Jahre später, plötzlich vor ihr steht und sie um Hilfe bittet kann sie ihm diese nicht verwehren und begleitet ihn zurück nach Glass. Die Jahre haben nichtweiterlesen

Titel:Secret Woods, Band 1: Das Reh der Baronesse  Autor/in: Jennifer Alice Jager Seitenanzahl: 260 Seite Verlag: Impress Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihresweiterlesen

Titel: Der Duft von Eisblumen Autor/in: Veronika May Seitenanzahl:  368 Seite Verlag: Diana Verlag Gerade frisch getrennt, verliert Rebekka im Stau die Nerven und fährt ihrem Vordermann auf die Stoßstange. Jetzt steht sie nicht nur vor den Trümmern ihres Lebens, sondern auch vor Gericht. Immerhin „darf“ sie Sozialstunden bei der 88-jährigen Dorothea von Katten ableisten. Die lebt allein in einer verwunschenen Villa, und zunächst scheinen die beiden Frauen nur ihre Dickköpfigkeit gemeinsam zu haben. Bis Rebekka auf ein lang gehütetes Geheimnis der alten Dame stößt und versteht, dass man sein Herz nicht auf ewig verschließen kann.   Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leichtweiterlesen

Autor/in: Nora Roberts Titel: Ufer der Hoffnung Seitenanzahl: 448 Seiten   Vorsicht: 4. Teil!  Seth Quinn hat sich durch die Fürsorge seiner Brüder von einem ängstlichen Jungen zu einem erfolgreichen Maler entwickelt, aber seine Vergangenheit verfolgt ihn, wohin er auch geht. So kehrt er aus Europa zu seiner Familie an die Küste Marylands zurück, um Frieden zu finden. Dort lernt er Drusilla Banks kennen und verliebt sich in sie. Doch auch Drusilla kämpft wie Seth mit den Dämonen der Vergangenheit und bringt ihre junge Liebe in Gefahr.   Auch dieses Buch von Nora Roberts besticht wieder aus ihrem einzigartigen Schreibstil und ihren Bildlichen Erzählungen.Wir erfahrenweiterlesen

  Montagsfrage: Welches Buch hat dich zuletzt richtig enttäuscht und warum?Dieses Jahr habe ich zum Glück noch keine richtige Enttäuschung erlebt, aber letztes Jahr und zwar das Buch “Wenn das Schicksal zuschlägt Wladimir Romanow” von Noah Fitzek. Es wurde total in den Himmel gelobt und hatte wirklich sehr gute Rezensionen und da ich eine Empfehlung bekommen habe, dachte ich mir: Okay, du wagst dich mal und versuchst es. Ich hätte auf mein Bauchgefühl hören sollen, denn es war der Reinfall des Jahres! Der Schreibstil ist wirklich nicht sonderlich gut, da ich es sehr schwer fand überhaupt zu unterscheiden aus welcher Zeit nun erzählt wird, weilweiterlesen

Autor/in: Nora Roberts Seitenanzahl: 464 Verlag: Blanvalet Die junge Künstlerin Sasha Riggs lebt zurückgezogen in einem kleinen Haus in North Carolina. Hier wollte sie ihren Frieden finden und sich ganz auf ihre Gemälde konzentrieren. Doch sie kommt nicht zur Ruhe: Schon ihr ganzes Leben lang quälen sie des Nachts Träume, die sie nicht versteht und bei Tag verdrängt. Doch seit einiger Zeit gelingt ihr das nicht mehr, so sehr sie es auch versucht. Ein gefährlich attraktiver Mann stiehlt sich jede Nacht in ihren Kopf, ein Mann, der sagt, dass er auf sie wartet, dass sie ihn finden soll. Diese Visionen führen sie schließlich auf dieweiterlesen

Autor/in: Colleen Hoover Seitenanzahl: 368 Verlag: dtv Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …   Als großer Colleen Hoover Fan musste ich natürlich direkt das neue Buch von ihr lesen. Im Vorfeldweiterlesen

Montagsfrage: Ein Blick zurück – wie bist du zum Bücherwurm geworden?Eine sehr interessante Frage die ich wirklich gerne beantworte.Bei mir liegt es definitiv nicht an den Genen, da in meiner Familie eigentlich niemand wirklich gerne liest.  Einen Auslöser selber habe ich eigentlich auch nie wirklich gehabt, ich habe mich schon immer etwas für die Literatur interessiert und war in meiner Schule auch in diversen “Lese-AG’s” dort hat man zusammen ein Buch gelesen und dieses analysiert etc., dass fand ich immer richtig toll. Als ich dann etwas älter wurde, hatte das Bedürfnis wieder nachgelassen, bis ich im Supermarkt zufällig das Buch “Biss zur Mittagsstunde” in derweiterlesen